Recap: Das war die 23. Vattenfall City-Nacht 2014 in Berlin

23-vattenfall-city-nacht-logoDas Wetter und die Kulisse in Berlin hätte kaum besser sein können. Am vergangenen Samstagabend (26.07.2014) schnürten 9.674 Läufer ihre Laufschuhe, um an der 23. Vattenfall City-Nacht teilzunehmen. Auch 2014 stand in erster Linie wieder der Spaß im Vordergrund und so war es nicht verwunderlich, dass auch in diesem Jahr die Stimmung in und um das Rennen wieder erstklassig war.

Warmes Wetter, heiße Sohlen bei der 23. Vattenfall City-Nacht

Angetrieben von heißen Samba-Rhythmen bei sommerlichen Temperaturen bis zu 27 Grad machten sich insgesamt 10.475 Teilnehmer, darunter 801 Skater, auf den 5 bzw. 10 Kilometer langen Kurs der 23. Vattenfall City-Nacht, der entlang des Kurfürstendamms sowie durch die Kantstraße führte. Unterstützt wurden die Läufer dabei von Tausenden Zuschauern am Rande der Strecke, die jeden Einzelnen von ihnen euphorisch bejubelten.

Nachdem der 10-km-Lauf im vergangen Jahr aufgrund drückender Hitze leider abgesagt werden musste und das Rennen ohne Zeitmessung auf 5 Kilometer verkürzt worden war, war man in Berlin dieses Jahr bestens auf die Temperaturen vorbereitet und stellte den Sportlern neben reichlich Wasser sogar eine Wasserdusche am Streckenrand bereit.

Eine überragende Vorstellung lieferte Anna Hahner ab, die mit mehr als einer halben Minute Vorsprung in 33:53 Minuten souverän vor Katharina Heinig und Fate Tola aus Äthiopien den Hauptlauf der Frauen über die 10-Kilometer-Distanz gewann. Bei den Männern krönte sich Manuel Stöckert zum Sieger der 23. Vattenfall City-Nacht. Ebenfalls mit reichlich Vorsprung siegte er in 30:21 Minuten vor den beiden Mannschaftskameraden Robert Krebs und Marc Schulze, die nur wenige Hundertstelsekunden auseinanderlagen.

Ergebnisse des 10-km-Hauptlaufes im Detail

Platzierung Ergebnis & Zeiten der Frauen Ergebnis & Zeiten der Männer
1. Platz Anna Hahner (Run2Sky) – 33:52 Manuel Stöckert (TSV Ostheim) – 30:21
2. Platz Katharina Heinig (LG E. Frankfurt) – 34:30 Robert Krebs (SCC Berlin) – 30:37
3. Platz Fate Tola (Äthiopien) – 35:36 Marc Schulze (SCC Berlin) – 30:37

Alle Jahre wieder

Ob die Sieger der 23. Vattenfall City-Nacht 2014 auch im nächsten Jahr wieder als Erste ins Ziel kommen werden, wird sich zeigen. In jedem Fall soll es auch im kommenden Jahr eine Vattenfall City-Nacht geben. Bis dahin werden sich die Athleten mit Sicherheit jedoch nicht ausruhen, sondern sich bei einem der vielen weiteren Laufevents in diesem Jahr fit halten. Bereits am 24. August steht mit dem Stadtlauf Berlin von SportScheck der nächste große Lauf im Jahr 2014 auf dem Programm. Erwartet werden dabei mehr als 6000 Teilnehmer, die sich auf die 10-Kilometer-Strecke und den Halbmarathon aufteilen. Am 28. September findet schließlich das Highlight der Laufsaison, der 41. Berlin Marathon (hier gibt es Fotos des 40. Berlin Marathon), statt, bei dem sich auch im Jahr 2014 erneut bis zu 50.000 Läufer zum größten Straßen- und Volkslauf Deutschlands treffen.

Bilder der 23. Vattenfall City-Nacht

 

23-vattenfall-city-nacht-start

9.674 Läufer beim Start der 23. Vattenfall City-Nacht. Die ersten Kilometer ist Gedränge garantiert 😉

23-vattenfall-city-nacht-teilnehmer-vor-dem-laufAngriff auf die 10 km Bestzeit. Teilnehmer der 23. Vattenfall City Nacht vor dem Laufevent. 

23-vattenfall-city-nacht-teilnehmer-nach-dem-laufGlückliche Teilnehmer im Ziel: Das war wirklich ein wunderschöner Laufabend in Berlin und alle haben die hohen Temperaturen irgendwie überlebt 🙂 Run Happy!  Und sicherlich sind viele der Teilnehmer auch 2015 am „Start“. Achso, herzlichen Glückwunsch an Kevin (St. Pauli Shirt) zu seinem ersten 10 km Run. Ich bin stolz auf dich!

 

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.