Fitness Booster Ananas

Obst und Gemüse spielen im Bereich der Fitness zweifelsohne eine wichtige Rolle. Wer erfolgreich sein möchte, sollte eine nährstoffreiche Ernährung wählen. Der Bedarf ist bei Sportlern höher und dieser muss gedeckt werden. Ein Lebensmittel, welches zahlreiche wichtige Nährstoffe liefert, ist die Ananas. Der folgende Ratgeber erläutert die Vorteile der schmackhaften tropischen Frucht.

Herkunft und Saison der Ananas

Im Jahr 1493 wurde die Ananas von Christoph Kolumbus auf Guadeloupe (Westindische Insel), entdeckt. Die Hauptlieferanten für Deutschland sind Costa Rica, die Dominikanische Republik, die Elfenbeinküste, Ghana, Honduras und Kenia. Das ganze Jahr über herrscht ein ausreichendes Angebot auf dem Markt.

Wertvolle Inhaltsstoffe in der Ananas

Mineralstoffe und Spurenelemente sind sehr wichtig zum Erhalt und zur Wiederherstellung der Gesundheit. Die Ananas enthält diese in zahlreicher Form, beispielsweise Calcium, Kalium, Eisen, Magnesium, Zink und natürliches Jod. Diese wertvolle und gesunde Mischung macht sie zur echten „Fit-frucht“.

Der Körper kann die natürlichen Mineralstoffe wie Magnesium oder Calcium nicht selbständig erzeugen. Daher müssen sie jeden Tag durch die Ernährung zugeführt werden, damit die Gesundheit tadellos funktioniert.

  • Zink und Calcium können die Auswirkungen von Stress verringern, indem die Nerven gestärkt werden und Jod unterstützt die Leistungsfähigkeit des Gehirns.
  • Magnesium beugt Unruhe, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Muskelkrämpfen vor.

In einer Ananas stecken 16 unterschiedliche Mineralstoffe, welche stark basisch wirken. Dadurch wird der Säure-Base-Haushalt im Gleichgewicht gehalten und der Körper übersäuert nicht so schnell, was auch zu einer psychischen Ausgeglichenheit führt. Zudem beinhaltet die Ananas einen Stimmungsaufheller, das natürliche Vanillin. Dem Aromastoff wird nachgesagt, dass er anregend, erotisierend und euphorisierend wirken soll. Bromelin jedoch ist der wichtigste Inhaltsstoff in der Ananas. Dabei handelt es sich um ein Eiweiß spaltendes Enzym,

  • das entzündungshemmend wirkt,
  • die Durchblutung fördert
  • und die Verdauung anregt.

Der Abnehm-Mythos über die Ananas

Eine Sache allerdings kann die Tropenfrucht nicht: die Hüftpolster schmelzen lassen. Der Ananas wurde lange Zeit nachgesagt, dass die Frucht eine großartige Wirkung in Bezug auf das Abnehmen haben soll. Viele Menschen setzten sich selbst auf eine Ananas-Diät. Der Mythos war entstanden, als das Bromelin in der Ananas entdeckt hatte. Doch dieses Enzym trägt zur Fettverbrennung nicht bei, denn beim Verdauungsvorgang wird es inaktiviert. Auch gegen eine Diät mit der Ananas spricht der hohe Fruchtzuckergehalt, der schnell in die Blutbahn geht und das Hungergefühl fördert und dies ist wahrlich der größte Feind einer Diät.

Kauftipp Ananas

Auch grüne Früchte können reif sein, denn die Ananas hat hierbei beim Wachsen lediglich weniger Chlorophyll abgebaut. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Frucht gesund glänzt die Blätter nicht holzig sind. Weiter sollte die Ananas am Schopf intensiv duften und auf leichten Fingerdruck leicht nachgeben.

Fazit

Die Ananas ist also ein wahrer Fitness Booster! Die Ananas ist lecker und enthält zahlreiche Vitalstoffe und Enzyme, die der Körper benötigt und welche sie zum wahren Naturheilmittel machen. Durch einen Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen können unangenehme Mangelerscheinungen entstehen.

Bildquellenangabe: „Ananaspflanze“ von MrToto – Selbst fotografiert von MrToto. Lizenziert unter CC-BY-SA-2.0-de über Wikimedia Commons & „Split ananas cropped“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

 

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf
2 Kommentare
  1. Das hört sich ja gut an. Ananas ess ich sehr gerne, wie gut sie ist wusste ich allerdings nicht.

    Das sie kein Fett verbrennt das wusste ich allerdings schon. Der Mythos wird aber immernoch sehr gerne aufrecht erhalten.

    Kommentar absenden
  2. Hallo Tom,

    in wirklich sehr interessanter Beitrag.Kann man denn sagen, wieviel Ananas man täglich zu sich nehmen sollte, wenn man drüber seinen Bedarf an den genannten Nährstoffen decken will?

    Kommentar absenden

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.