Gesunde Ernährung


Dass Joggen nicht nur gut für die Figur, sondern auch gut für die Gesundheit, ist nichts Neues. Was viele Menschen aber nicht wissen, sind die Gründe dafür.

1.) Joggen ist eine Tätigkeit, die den Kreislauf anregt und die Lunge mit Sauerstoff versorgt.

2.) Das fördert die Gesundheit schon dadurch, dass Gifte schneller aus dem Körper ausgeschieden werden, denn die Lunge zählt mit zu den Entgiftungsorganen. Sie kann sich durch Laufen vergrößern, nimmt an Volumen zu.
3.) Durch das Joggen werden auch das Herz und der Kreislauf gestärkt, was Schlaganfällen und Herzinfarkten optimal vorbeugt.
4.) Zudem sorgt das Joggen dafür, dass der Insulinspiegel gesenkt wird und bestimmte Hormone abgebaut werden, die an der Bildung von Tumorzellen beteiligt sind.
5.) Auch für die Gesundheit der Psyche ist das Joggen förderlich, denn durch regelmäßiges Laufen werden so genannte Glückshormone freigesetzt und das Gehirn wird besser durchblutet. Das schützt den Läufer vor Depressionen und Konzentrationsmangel.
Alle sehr gute Gründe dafür, mal wieder Laufen zu gehen – der Gesundheit zuliebe.

Ohne Regeneration keine Leistungssteigerung?
Okt16

Ohne Regeneration keine Leistungssteigerung?

Regeneration steht für erneuern, auffrischen, wiederherstellen und genau das soll in der Regenerationsphase mit dem Körper passieren. Der Ausdruck die Füße hochlegen ist übrigens gar nicht so falsch. Aber es gibt noch jede Menge andere Dinge, die eine Erholung unserer Kräfte wirkungsvoll unterstützen. Viele Regenerationsmaßnahmen sind vor allem direkt nach einer harten Belastung sinnvoll – also zum Beispiel in den 48 Stunden nach dem Zieleinlauf beim Marathon – andere betreffen die effektive Gestaltung längerer...

Mehr
Kampf den Krampf
Okt09

Kampf den Krampf

Sie kommen unangemeldet, heftig und sogar nachts. Vor allem die beim Läufer Schwerstarbeit verrichtenden Wadenmuskeln neigen zu krampfhafter Verspannung. Ein Mangel an Magnesium, Kalium, und/oder Kalzium – beide zentral in die Biochemie der Muskelkontraktion eingebunden – ist häufige Ursache. Aber nicht immer schaffen Banane, Milch und chemische Ergänzung Abhilfe. Hartnäckige Fälle werden bisweilen erfolgreich mit Chinin, einem Naturstoff aus der Chinarinde, therapiert. Es wirkt an den Verbindungsstellen zwischen Nerven und Muskelfasern. Aber Vorsicht: Nebenwirkungen...

Mehr
Vitamine – kleine Menge mit großer Wirkung
Okt07

Vitamine – kleine Menge mit großer Wirkung

Vitamine sind lebensnotwendige Bestandteile unserer Nahrung, bei denen kleinen Mengen große Wirkung haben können. Man unterteilt sie in wasser- (B-Komplexe, C) und fettlösliche (A, D, E, K) Vitamine. Durch einseitige oder falsche Ernährung (Fastfood, Fertigessen, Süßigkeiten), Abführmittel und bei Diäten kann es zu Unterversorgung kommen. In der Schwangerschaft, bei Rauchern und bei Stress, ist der Bedarf erhöht. Gerade Leistungssportler und aktive Menschen benötigen mehr Vitamine. Die beim Sportler gleichzeitig erhöhte Kalorienzufuhr kann aber bei vollwertiger...

Mehr
Seite 8 von 8« Erste...678