So bleibst Du über Weihnachten fit

Die Festtage stehen vor der Tür. Mütter und Großmütter in aller Welt haben wieder geladen um mächtig aufzutischen. Du wirst kaum an all den Leckereien vorbei kommen und die Zeit für Dein übliches Fitnessprogramm wird knapp sein. Dennoch ist es möglich, auch über Weihnachten fit zu bleiben, wenn Du die nachfolgenden Tipps befolgst.

Selbst spazieren gehen wirkt Wunder

Natürlich kannst Du wie der Rest Deiner Familie bequem auf der Couch sitzen bleiben und auf die nächste Mahlzeit warten. Du könntest aber auch alle motivieren und ein paar Runden um den Block gehen. Wann immer es geht, solltest Du dich bewegen. Selbst ein kleiner Spaziergang wirkt Wunder und hält Dicht fit. Die Kälte wirkt sich außerdem positiv auf deinen Gesundheitszustand aus, denn dabei verbrennst du noch mehr Kalorien. Hältst Du Dich durch schwere Kleidung zusätzlich noch warm, trägst Du mehr Gewicht mit Dir herum und erhöhst Deinen Kalorienverbrauch noch weiter.

Intensives Workout unter Zeitdruck

Du wirst um Weihnachten herum und vor allem an den Feiertagen selbst wohl wenig Zeit haben für wirklich intensives Training über mehrere Stunden. Das macht aber nichts. So genannte HITT (High-Intensitiy Interval Training) Einheiten setzen auf kurze, aber sehr intensive Trainingsintervalle. Dabei gehst Du immer wieder für kurze Momente an Deine Belastungsgrenze und steigert so Deine Fitness. HITT kannst Du überall ausführen. Es besteht beispielsweise aus intensiven Sprints von einigen Sekunden, gefolgt von normalem Gehen als eine Art Erholungspause für den Körper. Ein normales HIT-Training dauert nicht länger als insgesamt 30 Minuten und ist damit ideal für die Feiertage.

Aktiv sein an Weihnachten

Deine Mutter braucht Hilfe beim Dekorieren des Baumes? Der steht ohnehin noch ziemlich schräg und müsste perfekt ausgerichtet werden? Mach‘ Dich nützlich und packe mit an! Du kannst

  • Dekorieren
  • Schnee schippen
  • Einkäufe erledigen
  • Stühle vom Dachboden holen
  • Den Garten auf Vordermann bringen
  • und vieles mehr

Hauptsache, Du bewegst Dich. Nicht umsonst gilt die alte Weisheit: „Wer rastet, der rostet“. Zudem kommt Deine Hilfe gut an und Du tust tatsächlich etwas Nützliches. Eine helfende Hand wird immer benötigt und Du bist am Abend zufrieden.

Man darf auch mal zurückhaltend sein

weihnachtsmarkt-waffel-mit-schokolade„Nein“ sagen muss auch gelernt sein. Das konntest Du bisher vielleicht nicht so gut, wenn jemand Dir Plätzchen angeboten hat, aber um fit zu bleiben, ist auch wichtig, dass Du hin und wieder etwas ablehnst. Der zweite Teller der Hauptspeise oder der erneute Nachschlag beim Nachtisch muss nicht sein. Du kämpfst schließlich das ganze Jahr über hart, betreibst deine Workouts gewissenhaft und willst Dir nicht innerhalb weniger Tage Deine guten Ergebnisse kaputt machen. Das muss auch die Familie verstehen. Bleib hart und lehne ab, was Dir einfach zu viel erscheint.

Intensives Workout unter Zeitdruck

Du wirst um Weihnachten herum und vor allem an den Feiertagen selbst wohl wenig Zeit haben für wirklich intensives Training über mehrere Stunden. Das macht aber nichts. So genannte HITT (High-Intensitiy Interval Training) Einheiten setzen auf kurze, aber sehr intensive Trainingsintervalle. Dabei gehst Du immer wieder für kurze Momente an Deine Belastungsgrenze und steigert so Deine Fitness. HITT kannst Du überall ausführen. Es besteht beispielsweise aus intensiven Sprints von einigen Sekunden, gefolgt von normalem Gehen als eine Art Erholungspause für den Körper. Ein normales HIT-Training dauert nicht länger als insgesamt 30 Minuten und ist damit ideal für die Feiertage.

Iss bewust: Unnötige Kalorien vermeiden

Wenn Du weißt, dass Du um Alkohol auf einer Party nicht herum kommen wirst, dann kalkuliere diese Kalorien in Deinen Tag ein und spare sie dafür am Essen ein. Versuche außerdem ganz bewusst zu essen und erhöhe somit sogar Deinen Genuss. Wenn man sich auf ein tolles Dinner freuen darf, dann muss sich niemand bereits zum Mittagessen so stark sättigen, dass abends kaum noch Platz ist für das gute Essen. Wenn Du beim Kochen beteiligt bist, so kannst Du vielleicht sogar anregen, dass Kalorien eingespart werden. Und wenn Du wirklich auf Nummer sicher gehen möchtest, bietest Du Dich in diesem Jahr mal selbst als Koch an und machst allen klar, dass man auch an Weihnachten gesund kochen kann.

 

 

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf
1 Kommentar
  1. Toller Artikel!
    Das High Intensity Interval Training kann ich auch empfehlen. Ich machs gern je nach Zeit und Lust 10 min nach meinem Krafttraining. Ist super, wenn man Zeit sparen möchte. Und hat denselben, wenn nicht sogar einen besseren Effekt als das konventionelle Cardiotraining.

    LG

    Kommentar absenden

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.