Das Immunsystem im Herbst stärken

5.00 avg. rating (96% score) - 2 votes

Die kalte Luft im Winter und die kurzen Tage, die nur selten Sonnenstrahlen versprechen, sorgen für ein abgeschwächtes Immunsystem. Deswegen fängt mit dem Herbst, auch die Grippesaison an. Menschen klagen über Halsschmerzen, bekommen Hustenanfälle und leiden an verstopften Nasen. Wer bereits vor der kalten Jahreszeit anfängt, sein Immunsystem zu stärken, überdauert diese mit Bravour. Sollte sich dennoch ein kleiner Infekt einschleichen, verschwindet dieser baldigst, wenn er sofort behandelt wird. Wer auf seinen Körper achtet und hört, kommt vitaler durchs Leben. 

Das Immunsystem im Herbst natürlich stärken

Medikamente hier, Impfungen da. Die Pharmaindustrie möchte den Menschen ständig einreden, dass sie diese und jenes benötigen. Alleine die Angst davor, an der Grippe zu erkranken, könnte diese schon begünstigen, deswegen sollte sich keiner von den Medien beeinflussen lassen. Ferner darf man sich den natürlichen Mitteln widmen, die das Immunsystem ebenso stärken. Ganz ohne Chemie oder unergründlichen Inhaltsstoffen.

1. Eine ausgewogene Ernährung zu allen Jahreszeiten

Viele machen einen großen Fehler, sie ernähren sich erst dann gesund, wenn es bereits zu spät ist. Sich ab dem Herbst noch gesünder zu ernähren, ist natürlich ein Pluspunkt, nur bringt es mehr, wenn die ausgewogenen Mahlzeiten ständig auf dem Tagesplan stehen. Der Körper speichert schließlich das ganze Jahr über Vitamine und Nährstoffe ab. Diese sind wichtig für das Immunsystem. Nur, wenn dieses optimal funktioniert, haben Viren wie auch Bakterien kaum Chancen. Ein Apfel, Salat, Karotten und vieles mehr, sorgen dafür, dass der Mensch optimal durch die nasse Zeit kommt. Wer Gemüse pur nicht mag, kann ferner grüne Smoothies trinken. Beispiel: zwei Birnen und eine Handvoll Spinat, ergeben bereits ein Powerdrink, der sofort für Energie sorgt. Gesund ist vor allem das grüne Blattgemüse, weil dieses viele Vitamine und Nährstoffe enthält. Dieses sorgt nicht nur für einen gesunden Körper, sondern auch für einen schlanken. Wer grüne Smoothies im Herbst trinkt, fängt zwei Fliegen auf einen Schlag.

Folgende Gemüsesorten fördert die weiße Blutkörperchen Produktion:

  • Tomaten
  • Kohl
  • Knoblauch
  • Spinat
  • Brokkoli
  • Karotten
  • Pilze

fünf säfte in einer reihe2. Täglich Vitamin C

Vitamin C wirkt nicht nur als Vorbeugung, sondern ist auch dann gut, wenn die Grippe bereits ausgebrochen ist. Jeden Tag Vitamin C sorgt dafür, dass die Heilung schneller voran geht und die Abwehrreaktion des Körpers wird ferner gestärkt. Das sind die besten Vitamin C Lieferanten im Herbst:

  • Rote Paprika
  • Sanddorn
  • Zitrusfrüchte

3. Täglich Zink

Wer täglich 25 bis 50 Milligramm Zink nimmt, leidet kürzer und halb so heftig an Erkältungen. Und Wunden heilen viel schneller. Essen Sie

  • Nüsse
  • Vollkorngetreide
  • Milchprodukte
  • Muskelfleisch
  • Grünes Blattgemüse

Ist man immer wieder erkältet, versprechen Zinkpräparate Abhilfe. Unter dem Begriff Zinkpräparate werden alle Produkte verstanden, die in Supermärkten, Drogerien, Apotheken, oder in Online-Shops, gekauft werden können.

4. Bewegung hält das Immunsystem im Herbst Fit

Sport macht bekanntlich nicht nur schlank, sondern auch fit. Egal wie es um die eigene Figur steht. Das Immunsystem freut sich auf jeden Fall, wenn der eigene Körper regelmäßig trainiert wird. Niemand muss stundenlang im Fitnessstudio verweilen. Eine Stunde im Herbst spazieren gehen pro Tag, sorgen bereits für ein vitaleres Leben und bringen den Kreislauf in Schwung. Wer dauerhaft davon profitieren möchte, macht besser öfters Sport, dafür nicht so lange. Eine übertriebene Muskelanstrengung ist nicht nötig. Im Gegenteil, wer sich zu überanstrengend, fordert das Immunsystem und schwächt es dementsprechend ab. Deswegen sollte das Training immer dem eigenen Fitnesszustand entsprechen. Klein anfangen heißt die Devise. 45 Minuten Ausdauersport bei moderater Pulszahl sorgt dafür, dass der Körper über den Winter fit bleibt. Schwimmen, Joggen, Radfahren und Walken zählen zu den besten und effektivsten Ausdauersportarten, die nebenbei Spaß machen.

5. Probiotischer Joghurt

Es wird empfohlen zweimal täglich einen probiotischen Joghurt zu essen. In einem probiotischen Joghurt stecken spezielle Milchsäurebakterien, die Krankheitskeime im Darm bekämpfen und sie daran hindern, in die Blutbahn zu dringen. Wichtig für die Immunabwehr: Die Darmflora muss mit ihren 400 Bakterienstämmen, die dort von Geburt an leben, im Gleichgewicht sein. Wer Milchprodukte nicht verträgt, greift zu Kapseln mit E.-Coli-Bakterien (Apotheke).

frau in einer sauna6. Wechselbäder und Sauna

Wer seinem Körper in der kalten Jahreszeit etwas Gutes tun möchte, sollte ab und zu in die Sauna gehen (Beitrag: Sauna nach dem Sport). Diese stärkt ferner das Immunsystem und sorgt dafür, dass die Seele eine Zeitlang baumeln kann. Da die Sonne im Winter kaum scheint, ist diese ziemlich betrübt und benötigt noch mehr Streicheleinheiten. Wechselbäder in der eigenen Dusche können ferner ein Wohlbefinden auslösen und dafür sorgen, dass der Körper stärkere Abwehrkräfte entwickelt.

Wer die Sonne enorm vermisst, darf sich ein paar Mal besonnen lassen. Nur sollte das Solarium nicht zu stark sein. Es geht hier nicht ums braun werden, sondern um das Licht, welches für eine bessere Stimmung sorgt. Ebenso gibt es einen Schub Vitamin D, der wiederrum dass das Immunsystem im Herbst stärkt.

7. Frische Zubereitung von Lebensmitteln

Je gesünder und frischer die Nahrung zubereitet wird, desto besser. Wer einen vitalen Lebensstil pflegt, sollte sich ferner von Junk Food fernhalten. Gesättigte Fettsäuren wie auch raffinierter Zucker bringen leider nur negatives mit sich. Schädliche Stoffwechselprodukte schwächen den Körper und bringen diesen durcheinander. Das gilt auch für zahlreiche Fertigprodukte, die chemisch behandelt wurden. Frisch kochen mag zwar anstrengend sein, ist aber um eine Vielzahl gesünder.

8. Auf Eiweiß achten

Eiweißmangel schwächt das Immunsystem. Ohne Eiweiß kann der Körper keine Immunzellen bilden. Besonders aktiv im Immunsystem ist die: Aminosäure Valin. Hier ist eine Auswahl von reichhaltigen Eiweißlieferanten:

  • Ein Glas Buttermilch (200 Milliliter) enthält 6 Gramm Eiweiß
  • Ein Ei liefert 7 Gramm Eiweiß
  • Eine Portion Haferflocken (50 Gramm) liefert 7,5 Gramm Eiweiß
  • 100 Gramm Hüttenkäse liefern 13 Gramm Eiweiß
  • Eine Portion gekochte Vollkornnudeln (Hauptmahlzeit: 300 Gramm) liefert 17 Gramm
  • 100 Gramm Tofu liefern zwischen 10 und 20 Gramm Eiweiß
  • Eine Portion Lachs (150 Gramm) liefert 30 Gramm Eiweiß
  • Eine Portion Putenbrust (125 Gramm) liefert 30 Gramm Eiweiß

9. Viel Ruhe und Schlaf im Herbst

Im Herbst sollte Stress nicht an der Tagesordnung stehen. Dinge, die sich auf später verschieben lassen, einfach liegen lassen und so oft ruhen wie möglich. Ebenso sollte jeder auf eine ausreichende Schlafzufuhr setzen. Mindestens 7-8 Stunden pro Nacht, sorgen dafür, dass es dem Körper untertags besser geht. Das fehlende Licht am Tag, sorgt ferner für Müdigkeitsanfälle, die sich mit ausreichend Schlaf verhindern lassen. Für ein konzentriertes Arbeiten, auch während des Herbst und Winters.

10. Lachen

Mein letzter Tipp für ein starkes Immunsystem im Herbst ist „Lachen“. Lachen wirkt wie ein Turbolader auf das Immunsystem! Lachen steigert u.a. die T-Lymphosyten und senkt das immunschwächende Streßhormon Cortisol um fast 50 Prozent.

Das Immunsystem lässt sich durch eine ausgewogene Ernährung, reichlich Schlaf und jeder Menge Entspannung wie auch Sport wunderbar stärken. Für eine schönen Herbst und Winter, mit starken Abwehrkräften.

Weiterführende Informationen zum Thema Immunsystem im Herbst stärken:

 

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.