Die richtige Laufbekleidung für den Sommer

Kehrt der Sommer endlich, nach einer gefühlten Ewigkeit, zurück, so wird auch die Freude am Laufen wieder größer. Doch der Blick in den Kleiderschrank ist oft erschreckend. Entweder entspricht die Laufbekleidung nicht mehr den aktuellen Modetrends oder es haben sich über den Winter heimlich ein paar Pfunde auf die Hüften gemogelt. Spätestens dann wird es Zeit, sich über neue Kleidung zum Laufen für den Sommer Gedanken zu machen.

Doch wie sieht die optimale Sportbekleidung in der warmen Jahreszeit aus? Natürlich sollte sie farbenfroh sein, kann man damit doch der grauen Tristesse des Winters regelrecht davon laufen. Es muss ja nicht gleich ein neonfarbiges Top oder Shirt sein. Auch ein rotes oder grünes Oberteil hat durchaus seinen eigenen Wert.

Lauftop und Laufshirt sind begehrt

Bei der Oberbekleidung hat man die Qual der Wahl – das Lauftop und das Laufshirt haben sich hier am besten bewährt. Allerdings sollte die Wahl natürlich nach individuellen Kriterien erfolgen. Fakt ist in jedem Fall, dass beide Varianten in Form der Funktionsbekleidung gewählt werden sollten. Sie transportiert den Schweiß nämlich von der Hautoberfläche weg, damit dein Körper trocken bleibt. Bei normaler Baumwolle sammelt sich der Schweiß, sodass dein Shirt durchnässt und du bei etwas Wind schnell eine Erkältung davontragen kannst. Zusätzlich solltest du auf eine ergonomische Passform für den hohen Tragekomfort achten. Besonders wichtig ist dabei, dass es möglichst wenige Reibungspunkte bei Laufshirts und -tops gibt, um Hautabschürfungen zu vermeiden. Wenn du gerne in der Dämmerung unterwegs bist, solltest du zudem auf Reflektoren achten, damit du von Autofahrern gesehen wirst.

Bewährt haben sich in diesem Bereich die großen Sportmarken, wie Nike und Co. Empfehlenswert sind zum Beispiel folgende Lauftops und Laufshirts:

  • Nike Relay Tank – sehr farbenfroh und mit flachen Nähten versehen für einen hohen Tragekomfort
  • Nike TAO Laufshirt – farbenfrohes Shirt für den Mann
  • Asics Ayami Running Tank – Laufshirt für Frauen mit seidigem Schimmer und gewagtem Schnitt
  • Puma Jamaica Special Top – sehr auffälliges Laufshirt für Männer

Natürlich ließe sich die Liste beliebig fortsetzen, würde hier aber den Rahmen sprengen. Wenn du weitere Inspirationen für funktionale Laufbekleidung für den Sommer suchst, kannst du dich bei den großen Versandhäusern wie Otto, SportScheck oder Bonprix genauer umsehen, denn sie halten für dich eine riesige Auswahl verschiedener Marken bereit.

Läufer mit Laufshirt

Tights, Shorts und weiteres Zubehör für den sommerlichen Lauf

Für den sommerlichen Lauf sind kurze Hosen angesagt, da sie für die nötige Frische an den Beinen sorgen. Tights und Shorts haben sich hier bewährt, die ebenfalls aus funktionalen Materialien bestehen sollten. Auch bei dieser Laufbekleidung stehen wieder die großen Namen, wie Nike, Gore Running Wear oder adidas auf dem Programm.  Shorts bieten besonders viel Beinfreiheit und lassen die Luft gut zirkulieren. Daher eignen sie sich ebenso für schnelle Läufe. Allerdings kann es bei längeren Strecken zu Reibungsproblemen im Schritt kommen. Gut geeignet sind folgende Shorts:

  • Running-Short Dri-Fit – ausgestattet mit einem wasserfesten Aufnahmefach für den iPod Nano, leichter Oberstoff, lockerer Schnitt, schnell trocknend, mit leichtem Innenslip versehen
  • Puma Split Short – für Damen, modische Ausführung mit goldigen Paspeln, sehr leichter Oberstoff, der schnell trocknet und mit leichter, antibakterieller und geruchshemmender Innenhose versehen
  • Flight Trail Short von The North Face – für Damen, besonders leichter Stoff (Obermaterial = Micropolyester, Innenhose = Coolstretch), seitliche Mesh-Einsätze, Obermaterial mit Sonnenschutzfaktor 30

ASICS Laufshorts DetailaufnahmeTights hingegen sind besonders enganliegend. Ein instabiler Sitz wird aufgrund des speziellen Schnitts eigentlich von vornherein ausgeschlossen. Bei der Anprobe solltest du dennoch darauf achten, ob die Tights irgendwo scheuern oder sich Druckstellen ergeben. Sinnvoll ist es, ein Gewebe zu wählen, das nicht nur atmungsaktiv ist, sondern sich zusätzlich ergonomisch sehr gut anpassen kann.

Praktisch ist es, wenn die Tights noch mit einem Laufgürtel versehen werden können. An diesem lassen sich zum Beispiel Trinkflaschen befestigen. Das ist besonders bei längeren Strecken im Sommer sinnvoll. Hier kannst du zwischen den Laufgürteln, die einer großen oder mehreren kleinen Trinkflaschen Platz bieten, wählen. Wenn dir die Flaschen am Laufgürtel nicht ausreichen, kannst du dich auch für einen Trinkrucksack entscheiden. Der bietet nämlich nicht nur Platz für die Trinkflaschen, sondern bei Bedarf zusätzlichen Stauraum für Wechselkleidung und Co.

Ebenfalls sehr wichtig im sommerlichen Lauf sind Laufcaps. Sie schützen deinen Kopf vor der starken Sonneneinstrahlung. Dabei solltest darauf achten, dass die Laufcaps sehr leicht sind. Außerdem sollten sie atmungsaktiv sein, damit man unter ihnen nicht unangenehm schwitzt.

Tipp: Damit deine neue Laufbekleidung lange hält, solltest du einige Pflegehinweise beachten.

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.