Die Laufschuhtrends im Herbst 2013

Man könnte ja denken, in einem unübersichtlichen und vielfältigen Markt wie dem für Laufschuhe gäbe es irgendwann keine Innovationen mehr. Doch weit gefehlt, auch in diesem Herbst warten die Hersteller wieder mit spannenden neuen Modellen auf und geben damit auch schon einen kleinen Ausblick darauf, was dich in der kommenden Laufsaison erwartet.

Laufschuhtrend Nr. 1: Neue Materialien

Nachdem in der Vergangenheit die meisten Hersteller von Laufschuhen vor allem auf das synthetische Mesh setzten findet das konkurrierende Goretex inzwischen immer weitere Verbreitung. Dieses dürfte vor allem Outdoor- und Trekkingfans bekannt sein, wurde es doch wegen seiner robusten und wind- und wasserabweisenden Struktur vor allem in diesem Segment verwendet. Um einen höheren Tragekomfort zu gewähren verbreitet sich Goretex nun auch im Laufschuhbereich immer mehr. Nicht unwahrscheinlich, dass die Anbieter damit aber auch einfach dem Trend zum Trailrunning Rechnung tragen 😉 Denn Hand auf Herz: Hast du dir beim Laufen im Gelände nicht auch schon des Öfteren einen Laufschuh gewünscht, der die Vorteile eines klassischen Straßenlaufschuhs und die robuste und wasserabweisende Beschaffenheit eines Outdoor-Schuhs gewünscht? Die gute Nachricht ist, dass es den Herstellern gelungen ist, das Gewicht ihrer Schuhe weiter zu reduzieren. Dies gelingt vor allem, durch eine Änderung des Materials in der Schuhzwischensohle.

Laufschuhtrends Herbst 2013

Bisher setzten die meisten Hersteller von Laufschuhen auf das synthetische Mesh. Goretex findet inzwischen immer weitere Verbeitung.

Laufschuhtrend Nr. 2: Spezialisierung vs. Flexibilität

Darüber hinaus verändert sich der Markt für Laufschuhe gerade in zwei scheinbar entgegengesetzte Richtungen. Auf der einen Seite öffnen sich immer mehr Hersteller auch in Richtung gewöhnlicher Freizeitschuhe. Während sich in der Vergangenheit Laufschuhe und gewöhnliche Sneakers kaum etwas gemein hatten, haben die Designer und Entwickler von gewöhnlichen Sportschuhen in den letzten Jahren immer wieder Erkenntnisse aus der Laufschuhentwicklung adaptiert. Nun geht dieser Trend auch in eine andere Richtung: Die Laufschuhe werden Alltagstauglich. Insbesondere was ihr Design angeht, waren Laufschuhe bislang wohl nur für Exzentriker auch im gewöhnlichen Straßenoutfit eine Option. Nun passen sie sich allerdings mehr und mehr an. Vermutlich versuchen sich die Hersteller damit auch, den allgemeinen Laufboom (siehe Infografik) zunutze zu machen. Die Investition in einen teuren Laufschuh wagen Einsteiger in unseren Sport vermutlich eher, wenn sie das Gefühl haben, ihren Schuh auch abseits des Trainings tragen zu können 😉

Auf der anderen Seite hält aber auch der Trend zum Natural Running an und bringt immer weitere Modelle hervor. Es scheint dabei fast, als würden Natural-Schuhe inzwischen ein eigenes Segment bilden, das sich zu normalen Laufschuhen verhält, wie diese einst zu Sneakern. Ob diese Sparten des Schuhmarktes in Zukunft wieder zueinanderfinden bleibt abzuwarten. Es ist schließlich nicht unwahrscheinlich, dass auch der Trend zum Natural Running früher oder später wieder abebbt.

Die Entwicklung bleibt nicht stehen. Während sich die Hersteller vor allem auf neue Markt-Segmente konzentrieren, dürfte für erfahrene Läufer vor allem interessant sein, was die neuen Materialien bringen. Reduktion des Gewichts und mehr Stabilität dürften wohl jedem Läufer entgegen kommen.

 

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf
1 Kommentar
  1. Natural Running, ich bin wahrscheinlich noch nicht so weit. Das ist doch dann eher etwas für Profis, oder? Für den Ottonormalverbraucher der ab und zu mal joggen geht sind da die Ansprüche wohl zu hoch 🙂

    Kommentar absenden

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.