Mehr essen nach absolvierter Laufeinheit oder Training?

5.00 avg. rating (94% score) - 1 vote

Nüsse Kohlenhydrate nach Laufeinheit oder Training

Es kommt nicht darauf an, wie viel Sie essen, sondern was Sie essen. Eine halbe Tafel Schokolade oder eine Handvoll Kekse zu naschen, um schnell wieder zu Kräften zu kommen, macht keinen Sinn. Was Ihr Körper jetzt braucht, sind sogenannte langsame Kohlenhydrate, die zum Beispiel in Vollkornbrot und anderen Vollkornprodukten, Vollreise, Kartoffeln und Gemüse stecken. Eine Auflistung von Nahrungsmitteln die langsame Kohlenhydrate enthalten, findet Ihr in einem älteren Beitrag “Kohlehydrate – wichtige Energielieferanten“. Eine wichtige Rolle im Hinblick auf die optimale Zusammenstellung der Nahrung spielt auch die Tageszeit, zu der Sie Trainieren:

Eiweiß- und kohlenhydrathaltiges Frühstück für den Morgen

Wer morgens gleich nach dem Aufstehen läuft, sollte danach ein eiweiß- und kohlenhydrathaltiges Frühstück zu sich nehmen. Wenn Sie nicht auf völlig nüchternen Magen trainieren wollen, können Sie, bevor es losgeht, eine kleine Banane oder eine Handvoll Nüsse naschen.

Der Mittagsläufer: Ein zweites Frühstück wird empfohlen

Laufen Sie mittags, sind Sie nach dem Training wahrscheinlich ziemlich hungrig. Immerhin liegt das Frühstück oft bereits mehr als fünf Stunden zurück. Die Energie, die Sie Ihrem Körper dabei zugeführt haben, ist längst verraucht. Entsprechend ist auch der Blutzuckerspiegel nach unten gegangen. Für die Mittagsläufer ist es daher wichtig, etwa zwei Stunden vor dem Training ein zweites Frühstück einzuplanen, etwa einen Joghurt, eine Scheibe Vollkornbrot, ein Glas Gemüsesaft, Obst oder Trockenfrüchte. Dadurch verhindern Sie den Heißhunger, der dazu verleitet, beim Mittagessen übermäßig viel zu sich zu nehmen.

Am Abend: Am besten etwas leicht Verdauliches

Wenn Sie erst abends laufen, essen Sie anschließend am besten etwas leicht Verdauliches, wie eine Gemüsesuppe, Ratatouille oder Reis. Dazu gibt es ein wenig mageres Fleisch oder Fisch. Der Grund: Muss der Magen zu später Stunde Schwerstarbeit leisten, leidet der Schlaf und der Körper kann sich nicht regenerieren.

Bildnachweis: Sara Hegewald / pixelio.de  

 

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.