Pulsuhren

Joggen ist längst zu einem Volkssport geworden. Viele Läufer trainieren mittlerweile mit einer Pulsuhr die die Herzfrequenz misst, um das Lauftraining möglichst effektiv zu gestalten. Durch eine Pulsuhr lässt sich ein Training im optimalen Pulsbereich / bei optimaler Pulsfrequenz fokussieren. Vorsicht ist aber auch hier geboten: Eine falsche Anzahl von Herz- Schlägen während des Laufens kann von Atembeschwerden über Seitenstechen bis hin zu einer Ineffizienz des Trainings führen und kann dann auch in einer nachlassenden Motivation enden.

  1. Pulsuhr Verlgeich und Test
  2. Was ist eine Trainingsherzfrequenz?
  3. Die Funktionen einer Pulsuhr
  4. Genauigkeit von Pulsuhren
  5. Die richtige Pulsuhr für Einsteiger

Pulsuhr Vergleich und Test

ModelGarmin Forerunner 620

Garmin Forerunner 620 Pulsuhr - schwarz blau
Mio Alpha

MIO Alpha Pulsuhr ohne Brustgurt
Garmin Forerunner 220

Garmin Forerunner 220 Testbericht
TomTom Runner Cardio

TomTom Runner Cardio (rot)
BeschreibungDie Garmin Forerunner 620 bietet erstmals einen kompletten Trainings-Coach am Handgelenk. Die GPS-Pulsuhr misst die Distanz, das Tempo und die Herzfrequenz. Zudem berechnet er die persönliche Erholungszeit uvm. Mit der Garmin Forerunner 620 bekommt man zu einem soliden Preis einen ständig verfügbaren Coach ans Handgelenk, der das Training überwacht und die Effektivität steigert.Die MIO Alpha Pulsuhr kommt ganz ohne Brustgurt oder Fingersensor aus. Durch die neue LED Sensor Technologie ermittelt die Pulsuhr einen genauen Pulswert am Handgelenk. Weiteres Markenzeichen: Die Mio Alpha Pulsuhr ist einfach zu bedienen und kompatibel mit den beliebtesten Sport Apps auf dem iPhone z.B. Runtastic. Wie ein Trainer liefert die Garmin Forerunner 220 dir das motivierende Feedback, das du für dein Training brauchst. Dank Echtzeit Live-Tracking der Garmin Forerunner 220 und der Weitergabe an soziale Netzwerke über die Garmin Mobile App kannst du dir nach deinem Lauf sogar das Feedback deiner Freunde und Fans einholen und dadurch neue Motivation gewinnen.Die GPS-Uhr TomTom Runner Cardio ist der optimale Begleiter für Hobby- und Profisportler. Der integrierte Herzfrequenzmesser sorgt dafür, dass der für ein effektives Training notwendige Herzfrequenzbereich nicht über- bzw. unterschritten wird. Alle Informationen werden beim TomTom Runner Cardio in Echtzeit an den Läufer übertragen.
Testbericht auf Jogging-portal.comZum Testbericht der Garmin Forerunner 620Zum Testbericht der Garmin Forerunner 620Zum Testbericht der Garmin Forerunner 220Zum Testbericht der TomTom Runner Cardio
Herzfrequenzsensorjajajaja
Einstellung von Zielherzfrequenzjajajanein
Geschwindig-keitsmessungneinneinneinnein
GPS-fähigjaneinjaja
Höhenmessungneinneinneinnein
Aufzeichnung von Trainingseinheitenjajajaja
Wasserfestjajajaja
Benutzung mit SmartphoneJa - Mit Garmin Connect App
Ja - Mit Bluetooth Smart 4.0 (z.B. ab iPhone 4s)
Ja - Mit Garmin Connect App
Ja - Mit TomTom MySports
Akkulaufzeit6 – 10 Stunden8 – 10 Stunden6 – 10 Stunden8 – 10 Stunden
DisplayfarbeFarb-Displayschwarz/grünChroma™ Farbdisplayschwarz/weiss
Größe4.5 x 4.5 x 1.25 cm10 x 10 x 11,2 cm4.5 x 4.5 x 1.2 cm10,5 x 9,3 x 9,3 cm
Gewicht43.6 g231 g40,7 g63 g
ArmbandArmband aus SilikonSoft-Armband aus SilikonArmband aus SilikonArmband aus Silikon
Farbeblau-schwarz sowie weiß-orangeschwarz & weißschwarz/rot & weiß/lilarot, schwarz, rot/weiss
Besonderheiten• GPS-Laufuhr mit Touchscreen und hochauflösendem Farb-Display
• Berechnet Erholungszeit und VO2 max.
• Kostenlose Trainingsplänen auf Garmin Connect
• Pulsuhr ohne Brustgurt und Fingersensor
• Pulsübertragung an kompatible Fitness Apps (z.B. Runtastic) auf iPhone 4s und 5 möglich
Im Gegensatz zum Schwestermodell, verfügt die Garmin Forerunner 220 GPS Pulsuhr nicht über die folgenden Features:

• VO2 max.-Abschätzung: Nein
• Erholungsberater: Nein
• Wettkampf-Vorhersage: Nein
• Laufdynamik: Nein
Pulsuhr ohne Brustgurt und Fingersensor
AuszeichnungneinISPO Award: Product of the year 2013 für Mio Alpha Pulsuhrneinnein
Amazon Bewertung5 Sterne Amazon Bewertung für die Garmin Forerunner GPS Pulsuhr4 Sterne Amazon Bewertung für die Mio Alpha Pulsuhr ohne Brustgurt4 Sterne Amazon Bewertung für die Garmin Forerunner 220 GPS Pulsuhr4 Sterne Amazon Bewertung für die TomTom Runner Cardio
Preis (UVP)ab 360,00 Euro (ohne Brustgurt)
ab 400,00 Euro (mit Brustgurt)
ab 172,00 Euroab 215,00 Euro (ohne Brustgurt)
ab 260,00 Euro (mit Brustgurt)
ab 269,00 Euro
Wo günstig kaufen?Garmin Forerunner 620 günstig auf Runners Point kaufen



Garmin Forerunner 620 günstig auf SP24.com kaufen



Garmin Forerunner 620 günstig auf Amazon.de kaufen
Mio Alpha Pulsuhr günstig auf Amazon.de kaufenGarmin Forerunner 220 günstig auf Runners Point kaufen



Garmin Forerunner 220 günstig auf Amazon.de kaufen
Mio Alpha Pulsuhr günstig auf Amazon.de kaufen

Wie ermittelt man die Trainingsherzfrequenz?

Ihre Trainingsmethode wird vor allem durch die jeweilige Trainingsherzfrequenz bestimmt. Um diese zu ermitteln, müssen Sie erst einmal Ihre maximale Herzfrequenz (MHF) kenn. Genaue und zuverlässige Ergebnisse erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt. Alternativ kann der der ungefähre Maximalpuls mithilfe der folgenden Formel ermittelt werden:

» Frauen: 226 minus Lebensalter = Maximal Herzfrequenz (MHF)

» Männer: 220 minus Lebensalter = Maximal Herzfrequenz (MHF)

Ausgehend von diesem Maximal Herzfrequenz (MHF)-Wert, lässt sich dann ein Trainingsbereich festlegen, der Sie in Ihrem persönlichen Ziel wie beispielsweise einem Halbmarathon einen großen Schritt näher bringt. Eine Trainingsherzfrequenz von

» 50-60% MHF fördert die Gesundheit

» 60-70% MHF verbrennt Fett

» 70-85% MHF steigert die Fitness

 

Welche Funktionen muss eine gute Pulsuhr haben?

Eine Pulsuhr muss den Herzschlag präzise erfassen können. Geräte mit einem Brustgurt als Sender und einem Empfänger in Form einer Armbanduhr liefern dabei die genausten Daten.  Wichtig ist jedoch eine störungsfreie Übertragung des Signals vom Sender auf den Empfänger. Im Idealfall ist der Herzfrequenzmesser individuell codiert. Das bedeutet, er hat eine individuelle Frequenz und kann nicht die Daten eines anderen Geräts empfangen. Selbst wenn Sie in einer Gruppe laufen, können Sie so sicher sein, dass der Sender nur Ihren eignen Herzschlag übermittelt – und nicht den des Trainingspartners oder Wettkampfgegners. Ein gutes Messgerät zeigt außerdem die Ober- und Untergrenzen des empfohlenen Trainingspulsbereich an und schlägt Alarm, wenn die Werte über- oder unterschritten werden. Ebenfalls sinnvoll sind die Anzeige der Uhr- und Trainingszeit sowie die Stoppuhrfunktion. Zusätzliche Funktionen wie die Anzeige der verbrannten Kalorien oder diverse Speicherkapazitäten sind dagegen nicht notwendig.

Läufern mit Wettkampfambitionen und einem Hang zu technischen Spielerein, sind Geräte zu empfehlen, die eine computergestützte Trainingsanalyse, Geschwindigkeitsmesser oder GPS ermöglichen. Für einen  Laufanfänger sind solche Zusatzfunktionen dagegen wenig sinnvoll. Mögliche Funktionen  einer Pulsuhr können also sein:

»  Anzeige der Herzfrequenz

» Alarm beim Überschreiten einer Zielzone

» Kalorienberechnungsfunktion

» Höhenmesser

» Temperaturmesser

» Schrittzähler

» Stoppuhr

» Belastungsmesser (Wattmesser)

» Analyse von Herzfrequenz-Daten schon während des Trainings sowie nach der Übertragung auf den PC.

» und viele weitere Funktionen

Je mehr Funktionen die Pulsuhr bietet, desto teurer wird es. Daher sollten Sie sich vor dem Kauf überlegen, welche Zusatzeigenschaften Sie wirklich nutzen.

 

Wie genau ist ein Pulsuhr mit Brustgurt?

Ein Gerät mit Brustgurt, der die Herzfrequenz direkt am Herzen misst, liefert bei fachgerechter Anwendung sehr genaue Werte. Die Messung des Pulses lässt sich in diesem  Fall durchausmit einem Belastungstest (EKG) beim Arzt vergleichen.

Wie genau ist ein Pulsuhr ohne Brustgurt?

Geräte ohne Brustgurt haben einen entscheidenden Nachteil: Sie messen den Puls nicht konstant über die gesamte Trainingsdauer hinweg, sondern immer nur dann, wenn Sie einen Finger auf den Messsensor legen (Fingersensor). Hier wird die Herzfrequenz über einen Lichtsensor gemessen, der den Blutstrom im Finger reflektiert. Dazu kommt, dass der Herzschlag im Finger wenige exakt bestimmt werden kann als immer einem Brustgurt direkt am Herzen. Nicht zuletzt müssen Sie bei diesen Geräten anhalten, um die Messung vorzunehmen, was den Puls verfälscht. Denn die Frequenz sinkt automatisch, senn Sie stehen bleiben. Kurzum: Genaue und zuverlässige Messwerte liefert aber nur die Pulsuhr mit Brustgurt. Dennoch bietet die Pulsuhr ohne Brustgurt einen besseren Komfort beim Lauftraining, da ein Brustgurt von vielen Sportlern beim Training als störend empfunden wird.

Die richtige Pulsuhr für Einsteiger

Pulsuhren für Einsteiger  unterscheiden sich erheblich von Pulsuhren für Fortgeschrittene und Laufprofis. Denn bei Einsteigern kommt es darauf an, bei den ersten regelmäßigen Trainingseinheiten eine Überbelastung zu vermeiden. Eine leichte Bedienung und verständliche Funktionen sind deshalb Pflicht, schließlich sollte das Joggen im Vordergrund stehen und nicht die Pulsuhr. Pulsuhren für Einsteiger kosten in der Regel circa 100 Euro.

Weitere Informationen über Funktionen sowie aktuelle Testberichte erhalten Sie u.a. im Video vom „Stiftung Warentest“.