Saft zur Regeneration: Die besten Säfte für Läufer

5.00 avg. rating (96% score) - 2 votes

Wer nach dem Sport eine schnelle Regeneration wünscht, sollte zum Saftglas greifen. Hierbei handelt es sich um ein vitaminreiches Getränk mit viel Kalorien und Zucker. Als ständiger Begleiter für den Alltag ist Saft daher nicht geeignet, doch wirkt er nach dem Sport wahre Wunder. Wird zudem auf die selbst gepresste Variante gesetzt, tut es dem Körper doppelt gut.

Saft als Regenerationsbeschleuniger

Nach dem Sport kann der menschliche Körper besonders gut zugeführte Nährstoffe aufnehmen. Das Gehirn signalisiert dem Körper, dass alles angenommen werden muss, um vorhandene Schäden zu reparieren. Diese Phase sollte genutzt werden, um sinnvolle Lebensmittel zu sich zu nehmen. Es gilt sogar die Devise je eher desto besser, wobei Experten die ersten 15 Minuten nach der Trainingseinheit empfehlen. Am besten nimmt der Körper Flüssigkeit auf, da nicht besonders viel Energie für die Verdauung verwendet werden muss. An dieser Stelle kommt der Saft ins Spiel, welcher sinnvollerweise mit einer weiteren Proteinquelle eingenommen werden sollte. Alle Säfte haben jedoch unterschiedliche Eigenschaften:

  • Granatapfelsaft besitzt Antioxidantien,
  • Kirschsaft mildert Muskelkater und
  • Orangen- oder Ananassaft decken den Vitamin C-Bedarf.

Geschlagen werden diese Säfte allerdings vom Traubensaft mit seinem glykämischen Index von 57. Der Glyx gibt den Anstieg des Blutzuckerspiegels an und ist beim Traubensaft am höchsten von allen Obstsäften. Außerdem sind viele Mineralstoffe, Vitamine und Kohlenhydrate enthalten, was den Glykogenspeicher schnell auffüllt und zu einer guten Regeneration führt. Die Streckung des Saftes mit einer Proteinquelle wie Milch oder Joghurt repariert über die enthaltenen Proteine angegriffene Muskelfasern. 

Fruchtsäfte für Läufer

Warum ist es besser, dass man seinen Saft selber herstellt?

Frische Säfte aus eigener Herstellung sind ihren Konkurrenten aus dem Supermarkt auf jeden Fall vorzuziehen. Ein Saft in der Flasche oder im Tetrapack verliert durch

  • Pasteurisierung,
  • Pulverisierung,
  • Gefriertrocknung und
  • Rückverdünnung

seine Frische. Die wichtigen Vitamine und Enzyme werden auf ein Minimum reduziert und der Geschmack meist künstlich aufbereitet. Gerade die Eigenschaften, die ein Sportler am Saft schätzen kann, gehen bei der industriellen Herstellung verloren und daher sei jedem die Herstellung mit der eigenen Presse empfohlen. Doch auch beim manuellen Entsaften können Fehler begangen werden. Von Zentrifugen wird beispielsweise komplett abgeraten, da dem frisch-gepressten Saft durch die Geschwindigkeit Sauerstoff zugeführt wird, was bei einer Oxidation die Vitamine zerstört. Außerdem sind elektrische Qualitätspressen vorzuziehen, bei denen mehr Saft entsteht. Die Kosten liegen jedoch bei mindestens 400 EUR im höheren Preissegment.

jogging-portal.com/wp-content/uploads/2014/07/A-Saft_Herstellung-739x1024.jpg" alt="By Verband der deutschen Fruchtsaftindustrie e.V. (Verband der deutschen Fruchtsaftindustrie e.V.) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons" width="517" height="717" srcset="http://jogging-portal.com/wp-content/uploads/2014/07/A-Saft_Herstellung-739x1024.jpg 739w, http://jogging-portal.com/wp-content/uploads/2014/07/A-Saft_Herstellung-216x300.jpg 216w, http://jogging-portal.com/wp-content/uploads/2014/07/A-Saft_Herstellung.jpg 1024w" sizes="(max-width: 517px) 100vw, 517px" />

Quelle: VdF e.V. http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AA-Saft_Herstellung.jpg

Das sind die besten Säfte für Sportler

An dieser Stelle seien einige Drinks vorgestellt, die die Regeneration nach dem Sport am besten beschleunigen. Fünf Traubensäfte, die idealerweise in Zusammenhang mit einem Proteingetränk eingenommen werden sollten, enthält die Liste.

Fruchtsaft

Glyx Index*

Beschreibung

Apfelsaft50Apfelsaft hat einen intensiven Natriumanteil und wirkt so Muskelkrämpfen vor. Bei einem starken Wasserverlust bei hohen Temperaturen eignet sich Apfelsaft mit seinem Natrium zum Ausgleich des Wasserhaushalts.
Traubensaft57Traubensaft füllt den Energiespeicher durch den hohen Kohlenhydrat- und Zuckeranteil wieder auf. Das enthaltende Kalium unterstützt diesen Prozess.
Orangensaft45Orangensaft ist eine Vitaminbombe. Ein Glas deckt den Vitamin C Tagesbedarf. Insbesondere gut geeignet für Ausdauersportler, die durch hohe Belastung freie Radikale produzieren.
Kirschsaft54Kirschsaft entspannt die Muskeln und sorgt für Erholung. Im Saft sind viele antioxidative und entzündungshemmende Stoffe enthalten.
Ananassaft50Die Ananas enthält wie Orangen viel Vitamin C. Außerdem ist Eisen in der Frucht vorhanden, was im Körper rote Blutkörperchen aufbaut und ein Baustein für Myoglobin ist, welches Sauerstoff in die Muskeln transportiert.

* Glyx Index = Glykämischer Index: Der Glykämische Index ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel. Je höher der Wert ist, desto höher steigt der Blutzuckerspiegel an.

Sportler trinken Saft

Nach einer ausgiebigen Trainingseinheit sei jedem Sportler der Griff zur Saftpresse empfohlen. Mit einem gesunden Fruchtsaft lassen sich die Muskeln schnell regenerieren und man ist auf weitere Aufgaben vorbereitet. Wer zudem den Körper mit Proteinen versorgt, erhält nach dem Training einen automatischen Muskelaufbau. Saft trinken regeneriert und macht stark!

Weiterführende Informationen zu Thema Saft und Sport:

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.