Spargel und Joggen: Der delikate Fitmacher (+leckere Rezepte)

Spargel ist ein in jeder Hinsicht einzigartiges Gemüse. Unter Feinschmeckern gilt er wegen seines zarten, einzigartigen Aromas als Delikatesse und Ernährungsexperten preisen ihn wegen seiner wertvollen Inhaltsstoffe. Ein Gemüse, das gleichzeitig lecker und gesund ist? Das klingt doch nach der perfekten Ergänzung für den Speiseplan eines aktiven Joggers.

Spargel und Joggen

Vitamin C, Kalium, Phosphor, Magnesium, B-Vitamine und Eiweiß – zweifelsohne ist Spargel der Star der Saison. Für Läufer besonders interessant ist der Gehalt an Folsäure, die eine Schlüsselrolle in der Neubildung roter Blutkörperchen spielen und für eine ausreichende Sauerstoffversorgung in der Muskulatur sorgt. Während der Saison sollten Sportler regelmäßig zum Spargel greifen – ob weiß oder grün ist dabei egal. In Hinblick auf die Herzgesundheit und die Regeneration nach langen Läufen ist Spargel einfach unschlagbar.

Spargel: Kalorienarm und vitaminreich

Da Spargel zu einem hohen Anteil aus Wasser besteht, enthält er gerade mal 17 kcal pro 100 Gramm. Wer Probleme mit dem Gewicht hat, kann hier also bedenkenlos zuschlagen. Lediglich mit den Beilagen sollte man vorsichtig sein, vor allem die beliebte Sauce Hollandaise ist eine wahre Kalorienbombe. Wer darauf verzichtet, kann aus Spargel eine Mahlzeit zubereiten, die vor gesunden Inhaltsstoffen nur so strotzt. Spargel enthält die Vitamine:

  • A
  • B1
  • B2
  • B12
  • C
  • E

Besonders vitaminreich ist übrigens der oberirdisch wachsende grüne Spargel. Darüber hinaus versorgt Spargel den Körper mit wichtigen Spurenelementen wie:

  • Natrium
  • Calcium
  • Magnesium
  • Eisen

Diese Mineralstoffe sind vor allem im Rahmen einer Sporternährung unverzichtbar.

Spargel und seine reinigende Wirkung

Ein entscheidender Inhaltsstoff des Spargels blieb bisher unerwähnt, die Asparaginsäure. Sie sorgt für eine Nebenwirkung, die nicht jeder schätzt, die aber durchaus gesundheitliche Vorteile hat: Spargel wirkt harntreibend, also entwässernd. Dabei werden durch die Asparaginsäure unerwünschte Nebenprodukte des Stoffwechsels gelöst und aus dem Körper geschwemmt. Wer als Jogger viel Spargel isst, sollte daher auch viel trinken, um einer möglichen Dehydrierung vorzubeugen.

Spargel besteht zu 93 Prozent aus Wasser und hat wenige Kalorien – aber trotzdem Vitamine und Nährstoffe.

Worauf man beim Einkauf von Spargel achten sollte

Frische ist beim Spargelkauf das A und O. Doch woran erkennt man, ob das Gemüse wirklich frisch ist? Frischen Spargel erkennt man am besten, wenn man sich das untere Schnittende anschaut. Zu lange gelagerter Spargel verrät sich durch Verfärbungen sowie trockene und hohle Stellen. Frischer Spargel ist dagegen saftig und druckfest. Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte das Gemüse einem Geruchstest unterziehen. Riecht der Spargel unangenehm oder säuerlich, dann gilt: Hände weg!

Spargel: ein Gemüse, viele Vorteile

Für die Ernährung im Rahmen einer Sportdiät ist Spargel geradezu perfekt, er

  • schmeckt
  • hat wenig Kalorien
  • enthält viele Vitamine
  • viele Mineralstoffe
  • entwässert und entschlackt

Der einzige Nachteil dieses Wundergemüses ist, dass es nur für eine kurze Zeit im Frühjahr frisch erhältlich ist. Darum sollte man – gerade als Sportler – während der Spargelzeit möglichst oft die Gelegenheit nutzen, diese gesunde Delikatesse zu genießen.

Leckere Spargelrezepte für Sportler

Spargelsalat mit Erdbeeren

500 ggrüner Spargel
500 gweißer Spargel
250 gErdbeeren
6 ELweißer Balsamicoessig
3 ELRapsöl
1 ELflüssiger Honig
2 ELgehackte Walnusskerne

Vom grünen Spargel die harten Enden entfernen und den weißen Spargel schälen. Den Spargel in 5 Zentimeter lange Stücke schneiden und bissfest garen. Ein Dressing aus Balsamicoessig, Öl und Honig herstellen. Die Erdbeeren halbieren und zusammen mit dem Spargel 15 Minuten marinieren. Salzen, pfeffern und abschließend mit den gehackten Walnusskernen garnieren.

Pasta mit Spargel

400 gVollkornnudeln
500 ggrüner Spargel
100 gZiegenkäse
Schalenabrieb von einer Biozitrone
Salz und Pfeffer
2 ELButter

Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Harte Spargelenden entfernen, Stangen in 5 Zentimeter lange Stücke schneiden und in eine Pfanne in der zerlassenen Butter andünsten. Nudeln abgießen und etwas Nudelwasser auffangen. Nudelwasser, Zitronenschale, Salz und Pfeffer mit dem Ziegenkäse verrühren, unter die Nudeln mischen und mit dem Spargel vermengen.

 

Rooey202, Roasted Asparagus and Tomato Penne Salad with Goat Cheese/Flickr - (CC BY 2.0)
Liz West, asparagus/Flickr - (CC BY 2.0)

 

 

 

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf
2 Kommentare
  1. Ja, Spargel ist durchaus lecker und gesund. Auch wenn ich den Kult, der jedes Jahr mehr darum gemacht wird echt grotesk finde. Spargel gibt es eben nur einen bestimmten Zeitraum und das finde ich auch gut so!
    Nur eine Frage treibt mich um:
    Was soll der Spargel den entschlacken?

    Kommentar absenden
    • Gemeint ist eher entgiftend und nicht entschlackend. Spargel wirkt stark harntreiben und spült auf diese Art und Weise die eingelagerten Giftstoffe aus dem Körper aus.

      Kommentar absenden

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.