ernährung

Ernährung für Ausdauersportler

Möchte man ideale sportliche Erfolge erzielen, dann ist es nicht allein wichtig regelmäßig Ausdauersport zu machen; eine sehr große Rolle spielt dabei auch die richtige Ernährung, bei der es einiges zu beachtet gilt. Prinzipiell gilt als Faustregel, dass vor dem Training vor allem Kohlenhydrate verzehrt werden sollten, hinterher überwiegend Proteine. Diese Ernährung ist optimal für Ausdauersport Eine gute Basis einer vollwertige Ernährung, für jemanden der Ausdauersport betreibt, ist eine Mischung aus Vollkorn-  und Milchprodukten...

Mehr
Kohlenhydrate – wichtige Energielieferanten
Nov30

Kohlenhydrate – wichtige Energielieferanten

  Ausdauersportler streben an, möglichst viele Kohlenhydrate aufzunehmen.  Sie bevorzugen deshalb Getreideprodukte, Hülsenfrüchte und Gemüse. Dabei können Nudeln und Reis fettarm gegessen werden, wenn man auf sahnige oder ölige Soßen verzichtet. Jedoch ist der Kohlenhydratspeicher des Ausdauersportlers (die Glykondepots in Muskeln und Leber) nicht sehr üppig bemessen und muss ständig aufgefüllt werden. Enthält die Alltagskost nur 40 Prozent Kohlenhydrate, so würde bei einem Training von zwei Stunden täglich das Glykogendepot innerhalb einiger Tage verarmen....

Mehr
Trinkfest – Trinken beim Joggen nicht vergessen
Okt09

Trinkfest – Trinken beim Joggen nicht vergessen

Ersetzen was verloren geht“ – und zwar rechtzeitig! Das Trinken beginnt schon vor dem Rennen. Wer mit einem Flüssigkeitsdefizit auf die Strecke geht, hat schon vor dem Start verloren und lebt gefährlich. Dehydrierung belastet das Herz und entzieht dem „Motor“ das „Kühlwasser“. Ein Hitzeschlag droht! Wer Durst verspürt, der hat den richtigen Zeitpunkt zum Nachfüllen bereits verpasst und gleichzeitig 20% seiner Leistungsfähigkeit eingebüßt. Kleine Trinkmengen in regelmäßigen Abständen halten den Wasser- und Mineralienhaushalt im...

Mehr
Vitamine – kleine Menge mit großer Wirkung
Okt07

Vitamine – kleine Menge mit großer Wirkung

Vitamine sind lebensnotwendige Bestandteile unserer Nahrung, bei denen kleinen Mengen große Wirkung haben können. Man unterteilt sie in wasser- (B-Komplexe, C) und fettlösliche (A, D, E, K) Vitamine. Durch einseitige oder falsche Ernährung (Fastfood, Fertigessen, Süßigkeiten), Abführmittel und bei Diäten kann es zu Unterversorgung kommen. In der Schwangerschaft, bei Rauchern und bei Stress, ist der Bedarf erhöht. Gerade Leistungssportler und aktive Menschen benötigen mehr Vitamine. Die beim Sportler gleichzeitig erhöhte Kalorienzufuhr kann aber bei vollwertiger...

Mehr
Seite 7 von 7« Erste...567