Whey Proteine – Powerstoff für den Ausdauersportler?!

Ob du Ausdauersportler bist oder Laufanfänger – mit Sicherheit bist du auf der Suche nach der für dich geeigneten Ernährung. Sie soll gesund und gut verträglich sein, die Leistungsfähigkeit steigern und ggf. das Abnehmen erleichtern. Können hier Whey Proteine unterstützend wirken? Diese Frage wurde mir vor kurzem auf der Facebook-Page gestellt. Der folgende Beitrag beantwortet die Frage.

Was sind Whey Proteine?

In der letzten Woche habe ich von Sören eine Nachricht über die Jogging-portal.com Facebook-Page erhalten. Seine Frage lautete:

„Gibt es einen Unterschied, bzw. was ist der Unterschied zwischen Whey Protein Konzentrat und Isolat und welches davon ist besser geeignet für eine Diät?“

Mit dem Begriff Protein (Eiweiß) kannst du sicher etwas anfangen. Doch was ist Whey Protein? Es ist ein Milchprotein. Bei der Käseherstellung war die dabei anfallende flüssige Molke früher ein Abfallprodukt. Es enthält viele Kohlenhydrate und wenig Proteine. Um das qualitativ hochwertige Whey Protein zu erhalten, muss das Molkenprotein aus der Molke extrahiert und konzentriert werden. Die Filtrationsart bestimmt, ob

  • Whey Protein Konzentrat
  • Whey Protein Isolat oder
  • Whey Protein Hydrolisat entstehen.

Die Bestandteile des Whey Proteins

Es enthält viele Aminosäuren und wird vom Körper sehr schnell aufgenommen. Hochwertiges Whey Protein hat einen hohen Gehalt an BCAA und Glutamin. BCAA sind die Aminosäuren L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin. Fast ein Drittel des gesamten Muskeleiweißes besteht aus diesen Aminosäuren. Zusammen mit der Aminosäure Glutamin sorgen sie dafür, dass deine Muskulatur erhalten bleibt und du neue Muskelmasse aufbaust. Dem Muskelabbau und der Muskelermüdung wird vorgebeugt.

Weitere Inhaltsstoffe

  • Beta-Lactoglobulin – enthält viele BCAA`s und hilft deinem Körper, fettlösliche Vitamine besser zu
  • verarbeiten
  • Alpha-Lactalbumin – enthält BCAA`s und Tryptophan und kann Kalzium binden
  • Immunglobulin – unterstützt dein Immunsystem (mehr dazu hier)
  • Bovine Serum Albumin – enthält viele Aminosäuren und bindet Fett
  • Glycomacropeptide – halten deine Zähne gesund und vermeiden Zahnstein
  • Lactoferrin – sorgt für deine gesunde Darmflora. wirkt antioxidativ und gegen Entzündungen
  • Lactoperoxidase – erhält deine gesunde Darmflora
  • Lysozyme – hilft deinem Immunsystem

Was ist der Unterschied zwischen Konzentrat und Isolat?

Der Rohstoff enthält dieselben Bestandteile, nur in unterschiedlichen Konzentrationen. In jeweils 100 Gramm sind enthalten:

pro 100gWPC-80 (Whey Protein Konzentrat)WPI-90 (Whey Protein Isolat)
Kohlenhydrate5 - 7 Gramm0,5 - 3 Gramm
Eiweiß75 - 78 Gramm85 - 88 Gramm
Fett6,5 - 8 Gramm1,4 - 3 Gramm
Kcal396379

Datenquelle: blog.micsbodyshop.de

Welche Vorteile bietet hier das Isolat:

  • 10% mehr Eiweiß
  • Weniger Kohlenhydrate
  • Wesentlich weniger Lakose

Das Hydrolisat spielt weniger eine Rolle. Es schmeckt recht bitter und hat keinen größeren Effekt auf den Muskelaufbau als das Whey Protein Isolat.

 

Wie profitieren Sportler von Whey Protein?

Im Whey Protein sind alle wichtigen Aminosäuren vorhanden. Sein sehr hoher Gehalt an BCAA`s ist für dich als Sportler besonders wichtig, da dein Körper beim Sport mehr davon verbraucht. Deine Muskeln können schneller ermüden oder sich sogar abbauen. Mit Whey Protein kannst du diese unerwünschten Effekte vermeiden. Ein Whey Protein Shake direkt nach dem Training hilft dir, deine Muskelspeicher direkt wieder aufzufüllen, denn dein Körper nimmt es sehr schnell auf.

Hilft dir Whey Protein beim Abnehmen?

Wenn du abnehmen willst, solltest du dich ausgewogen ernähren (ein kostenloses eBook gibt es hier). Bei einseitigen Diäten kannst du Muskelmasse verlieren. Whey Protein mit seinem hohen Proteingehalt hilft dir, den Muskelabbau während einer Diät zu vermeiden und Fette schneller zu verbrennen.

Kannst du Whey Protein auch bei einer Laktoseintoleranz nehmen?

Der Laktosegehalt eines reinen Whey Protein Isolates liegt unter 1 %. Daher verträgst du es auch mit Laktoseintoleranz gut. Bei Mischprodukten aus Isolat und Konzentrat sind Unverträglichkeiten möglich.

Zusammenfassung

Durch seine spezielle Zusammensetzung bauen Whey Proteine deine Muskelmasse auf und vermeidet Muskelabbau und Muskelermüdung. Zudem hilft es dir, dein Gewicht zu reduzieren. Ein Whey Protein Shake direkt nach dem Training hilft, den Muskelspeicher wieder aufzufüllen. Zudem kann so während einer Diät der Muskelabbau gemindert werden.

Wenn du Laktose vermeiden muss, dann solltest du das Isolat wählen – dieses ist i.d.R. etwas teurer (ca. 20 %). Ist das egal, kannst du ruhig das Konzentrat kaufen. Die 40 kcal kann man auch über andere Quellen einsparen (Mittagessen, Abendessen).

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf
2 Kommentare
  1. Tolle tabellarische Gegenüberstellung von Isolat und Konzentrat! Spätestens hier sollte jedem und jeder klar werden, dass ein Isolt mit mehr Eiweiss und weniger Kohlenhydraten und zugleich weniger Gesamtkalorien nährwerttechnisch sicher die bessere Wahl ist. Selbstverständlich hat die Qualität auch ihren (Auf)-Preis.

    Kommentar absenden
  2. Ich jogge seit ich 7 Jahre alt war und jetzt bin ich fast 59, ich ernähre mich ganz normal, ich drinke während dem Jogging gar nicht, nacher habe ich Hunger, denn esse ich viel Gemüse und Getreide, Bohnen und auch viel Kohlenhhydraten, aber da ich eventuell viel Kms laufe, also täglich sind ca 10 bis 12 Kms, denn fühle ich mich immer hungrig, aber ich bin noch ziemlich schlank und fit, auch bin ich sehr schnell. Deswegem, ich glaube wie ich esse klingt ganz gut und ich brauche nichts vieles mehr.

    Kommentar absenden

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.