Laufen und Yoga sind erst mal völlig unterschiedliche Sportarten. Sie ergĂ€nzen sich aber hervorragend. Gerade LĂ€ufer können ihre Leistung durch YogaĂŒbungen steigern viele LĂ€ufer profitieren von dem ungleichen Paar. Auch Sportmediziner halten die Kombination dieser Sportarten fĂŒr sinnvoll. Wie genau also profitieren LĂ€ufer von dem so andersartigen Sport?

Ohmmm … passen Yoga und Joggen ĂŒberhaupt zusammen?

Yoga erfreute sich in den letzten Jahren nicht ohne Grund zunehmender Beliebtheit. Sie hilft vielen Menschen innere StĂ€rke zu entwickeln. Innere StĂ€rke hilft ja bekanntlich in allen Lebenslagen. LĂ€ufer wissen nur zu gut, wie oft es eine Frage des Willens ist weiterzulaufen. Sie wissen auch, wie wichtig ein kontrolliertes Tempo und eine gleichmĂ€ĂŸige Atmung sind. Die Idee, dass der Trendsport auch auf das Joggen positive Auswirkungen haben könnte, ist so betrachtet gar nicht so ĂŒberraschend.

yoha-und-joggen-yogaĂŒbung

Das sind die positiven Effekte von Yoga auf das Laufen

ZunĂ€chst wirkt sich die ganzheitliche Sportart natĂŒrlich positive auf die geistige und körperliche Gesundheit aus. Beides ist natĂŒrlich auch fĂŒr LĂ€ufer wichtig. YogaĂŒbungen verbessern das KörpergefĂŒhl und können so auch bei der Entwicklung eines guten Laufstils helfen. YogaĂŒbungen stĂ€rken und flexibilisieren die Muskeln. Die flexiblere Muskulatur kann zu einer grĂ¶ĂŸeren SchrittlĂ€nge fĂŒhren. Im Gegensatz zum Joggen ist es zwar kein Ausdauersport, aber es hilft eine gute Atemtechnik zu entwickeln. So kann auch die Ausdauerleistung beim Joggen verbessert werden.

Yoga als perfekte ErgÀnzung zum Laufen

Sportmediziner beobachten, dass Yoga genau die Muskelgruppen anspricht, die uns beim Joggen oft Probleme bereiten. Dazu gehören zum Beispiel die Fußsohle oder der untere RĂŒcken. Mit YogaĂŒbungen können diese Muskelgruppen gezielt gestĂ€rkt werden. Das beugt dann nicht nur Schmerzen und Verletzungen vor. Die gestĂ€rkte Muskulatur kann auch bei der Entwicklung eines guten Laufstils helfen. Eine starke Fußmuskulatur ist fĂŒr diesen nĂ€mlich notwendig. Was viele mit dem Lauf-ABC zu erreichen versuchen, lĂ€sst sich vielleicht mit YogaĂŒbungen viel einfacher erreichen.

yoga-und-joggen-yogaĂŒbung-krieger

So integrierst Du Yoga in deine Trainingsroutine

Gute Erfolge werden bereits erzielt, wenn nach den Joggen fĂŒnf oder zehn Minuten Yoga-Praxis einbaust. Um das Training ausklingen zu lassen, eignen sich zum Beispiel die Übungen die ganze Vorbeuge mit gespreizten Beinen, der Fersensitz und das sogenannte Krokodil. Zudem können YogaĂŒbungen natĂŒrlich auch fĂŒr das AufwĂ€rmen vor dem Laufen verwendet werden. Geeignet sind dazu insbesondere folgende Übungen: Die stehende ganze Vorbeuge, Die stehende Flankendehnung und die tiefe weite Hocke, mit den HĂ€nden in der Gebetsstellung. Kurze YogaĂŒbungen kannst Du auch wunderbar als Laufpausen in das Lauftraining einbauen.

Die drei besten Yoga-Apps als UnterstĂŒtzung beim Joggen

Wenn du das Lauftraining ergĂ€nzen möchtest, fragst Du Dich vielleicht, wie du die Übungen einfach und gĂŒnstig erlernen kannst. Zum GlĂŒck gibt es mittlerweile einige Apps, die kostenlos sind und dich unterstĂŒtzen.

yogeasy-logo

Yoga Easy

Diese App ist laut eigener Angabe das grĂ¶ĂŸte Online Yogastudio Deutschlands. Von Ashtanga- bis Kundalini kannst Du hier verschiedene Stile ausprobieren.

asana-rebel-logo

Asana Rebel

Asana Rebel ist eigentlich eher eine Fitness-App, die aber vor allem auf dem Praktizieren von Yoga aufbaut. Zudem bietet die App die Möglichkeit, sich mit anderen Übenden auszutauschen.

iyoga+-logo

iYoga+

iYoga+ ist besonders ĂŒbersichtlich. Die Übungen werden mit einer Stimme erklĂ€rt, sodass Du nicht stĂ€ndig auf Dein Handy gucken musst. Allerdings ist die App nur FĂŒr Apple-Nutzer zugĂ€nglich.

Yoga und Joggen: das Wichtigste zusammengefasst

  • YogaĂŒbungen verbessern das eigene KörpergefĂŒhl und helfen bei der Entwicklung eines guten Laufstils.

  • Yoga stĂ€rkt und flexibilisiert die Muskeln. Das kann zu einer grĂ¶ĂŸeren SchrittlĂ€nge fĂŒhren.

  • RegelmĂ€ĂŸiges Yoga hilft eine gute Atemtechnik zu entwickeln.

  • YogaĂŒbungen kannst Du ideal in deine Trainingsroutine einbauen. Ideal: fĂŒnf oder zehn Minuten Yoga-Session nach der Laufeinheit.

  • Zum Testen: kostenfreie Yoga-Übungen mit den Apps Yoga Easy oder Asana Rebel.