Nike


Der Sportartikelhersteller Nike, am bekanntesten für seine Spotschuhe, wurde 1964 von Phil Knight und Bill Bowerman gegründet und hieß zunächst „Blue Ribbon Sports“, 1971 erfolgte die Umbenennung in den Namen der Siegesgöttin “Nike”. Damals erstellte die Grafik-Studentin Carolyn Davidson das heute so bekannte Nike Logo (für 35 Dollar Gage).

 

nike-logoDie Geschichte von Nike

Nike war zur Gründung ein typisches Start-up mit sehr wenig Kapital, konnte aber von Anfang an mit sehr leichten Laufschuhen punkten. Zudem setzten die Gründer von Nike schon in den 1970er Jahren auf Sportsponsoring. Beides – die Schuh-Innovationen und das Sponsoring – verhalfen Nike zu seinem Aufstieg. Wichtige Meilensteine von Nike waren:

– Entwicklung eigener Laufschuhe seit 1971

– Sponsoring des Läufers Steve Prefontaine (Olympiateilnehmer 1972)

– Kreation des Laufschuhs Nike Air Force 1 (1982)

– Sponsoring des Basketballstars Michael Jordan (1984)

– Sponsoring der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft, damals amtierende Weltmeister (1994)

– Innovationen bei Laufschuhen wie Nike Shox (2000), Nike Free (2005) und Natural Motion Konzept (2006)

– Hauptsponsor der NFL (amerikanische Football-Profiliga) seit 2012

Das sind nur wenige ausgesuchte Meilensteine von Nike. Nike gilt schon seit 1989 als Nummer eins der Sportartikelanbieter und bietet neben Schuhen auch Sportbekleidung, Accessoires und Fitness-Armbänder an.

 

Die Laufschuhe von Nike

Wer mit laufschuhen von Nike läuft, profitiert von bahnbrechenden Innovationen. Der “Free” simuliert das Barfußlaufen, die weichen Crash-Pads des Natural Motion Konzepts sorgen für das natürliche Aufsetzen der Füße, die Zoom-Einheiten (leichte Luftkammern) bewirken eine reaktionsstarke Dämpfung in den Laufschuhen. Die Air-Max-Technologie schließlich bietet ein Maximum an kinetischer Absorption durch die unglaublich leichten Laufschuhe.
 
Der große Fitnessschuh Ratgeber – Darauf kommt es an
Jun29

Der große Fitnessschuh Ratgeber – Darauf kommt es an

Wenn Du regelmäßig Sport treibst, sei es in Form von Zumba, Aerobic, Kraft- oder Cardiotraining, sind passende Fitnessschuhe das A und O. Bei dem großen Angebot an unterschiedlichen Modellen ist es aber besonders als Anfänger gar nicht so leicht den optimalen Fitnessschuh für sich zu finden. Der folgende Ratgeber erklärt Dir, wodurch sich Fitnessschuhe auszeichnen, worin der Unterschied zu klassischen Laufschuhen besteht und ob genau Du einen Fitnessschuh brauchst. Was sind Fitnessschuhe? Bei einem Fitnessschuh handelt es sich um speziell konzipierte...

Mehr

Nike Free: Alle Modelle in der Übersicht

Die Nike Free Laufschuhserie ist die erfolgreichste Laufschuhserie aller Zeiten.  Doch was ist die Nike Free Skala, welche Nike Free Modell existieren und was sind deren Eigenschaften. Dieser Beitrag beantwortet diese Fragen. Die Nike Free Laufschuhserie ist eine Serie von Schuhen, die ein besonders natürlich Laufgefühl ähnlich dem Barfußlaufen übermitteln. Um dieses natürliche Laufgefühl zu ermöglichen, weisen die Sohlen dieser Schuhmodelle eine besondere Form auf, die die Beschaffenheit des Bodens beinahe so an die...

Mehr
Mit dem Nike+ FuelBand SE noch effektiver trainieren
Jan24

Mit dem Nike+ FuelBand SE noch effektiver trainieren

Das digitale Armband Nike+ FuelBand SE zeichnet die Aktivitäten eines Nutzers auf und will ihn dabei gleichzeitig zu einem intensiveren Training anregen. Das Gerät ist eine verbesserte Version des Nike+ FuelBand, welches im Jahr 2012 veröffentlicht wurde. Die neue Variante Nike+ FuelBand SE ist jetzt auch in Deutschland erhältlich. Das Gerät zeichnet wirklich alle Aktivitäten auf und errechnet daraus den eigenen Fitnesslevel.  Mit einer eigenen Maßeinheit zu mehr Trainingserfolg Das Band schafft es dabei...

Mehr
Der neue Nike Free 5.0+ ID Laufschuh
Mai15

Der neue Nike Free 5.0+ ID Laufschuh

Die Füße sind ein besonderes Meisterwerk der menschlichen Körpers. Die komplette Kombination aus Sehnen, Knochen und Bändern lässt den Menschen laufen und das schmerzfrei. So kann der Körper über weite Strecken getragen werden, ohne dass die Füße ermüden oder schmerzen. Zur heutigen Zeit wird diese Stabilität des Fußes aber nicht mehr gegeben, da Schuhe den Fuß vor dem Untergrund schützen, nicht mit ihm interagieren. Der Fuß benötigt aber Muskeln und Kraft, sonst ist das...

Mehr