Abnehmen mit Joggen – sich die Pfunde vom Leibe laufen

5.00 avg. rating (97% score) - 3 votes

Laufen zum AbnehmenZu den häufigsten Gründen, um mit dem Laufen zu beginnen, gehört die Gewichtsreduktion. Tatsächlich ist Joggen eine der besten Möglichkeiten, um überschüssige Pfunde loszuwerden. Man sollte dafür aber ein wenig Geduld aufbringen und sich Zeit lassen. Sonst kann das Gewicht nicht dauerhaft reduziert werden und es kommt zum berühmt berüchtigten „Jo-JoEffekt“. Ideal sind etwa drei bis vier Sporteinheiten pro Woche, in denen jeweils 40 bis 50 Minuten lang gelaufen wird. Wenn man dieses Programm auf Dauer durchhält, werden die ersten Erfolge beim Wiegen nicht lange auf sich warten lassen. Schätzungsweise nach sechs Wochen kann man auch schon positive Änderungen der Figur im Spiegel erkennen. Dabei darf natürlich die eigene Ernährung nicht außer Acht gelassen werden. Zu empfehlen ist eine gesunde und ausgewogene Mischkost, die aus möglichst natürlichen Lebensmitteln bestehen sollte. Auf Softdrinks, die viel Zucker enthalten, Süßigkeiten aus industrieller Fertigung, Alkohol und Knabbereien mit vielen Kalorien sollte grundsätzlich verzichtet werden, wobei Ausnahmen natürlich gelegentlich erlaubt sind. Gleichzeitig ist es aber nicht erforderlich, sich eine strenge Diät aufzuerlegen, die zu einer einseitigen Ernährung führt oder bei der auf alles Mögliche verzichtet wird. Nach der erfolgreichen Ernährungsumstellung können beim Laufen ausreichend Kalorien verbrannt werden, so dass eine negative Energiebilanz entsteht. Der Körper baut dabei mehr Energie ab als er wieder aufnimmt und man verliert im Endeffekt Körpergewicht.

Das Wichtigste in Kurzform

  • 3 bis 4 Sporteinheiten pro Woche (Trainingsplan für Laufanfänger finden Sie hier)
  • Circa. 40 bis 50 Minuten lange Laufeinheiten
  • Achten Sie auf gesunde und ausgewogene Mischkost
  • Keine Softdrinks, die viel Zucker enthalten
  • Verzichten Sie auf industrielle Süßigkeiten, Alkohol und Knabbereien mit vielen Kalorien
  • Nur so entsteht eine negative Energiebilanz
  • Nach circa sechs Wochen sollten Sie schon positive Änderungen der Figur im Spiegel erkennen können

Regelmäßig und mit Vergnügen laufen

Wer sich zum Abnehmen mit dem Joggen entscheidet, sollte sicher sein, dass gerade diese Sportart wirklich Spaß macht. Nur so wird man dauerhaft am Ball bleiben und nicht sofort aufhören, wenn sich beispielsweise die ersten Erfolge einstellen. Alternativ kann man sich für andere Ausdauersportarten wie Schwimmen oder Radfahren entscheiden, wenn man feststellen sollte, dass Laufen doch nicht so viel Spaß macht. Ein Training kann nur erfolgreich sein, wenn die Trainingseinheiten regelmäßig und nicht bloß gelegentlich wiederholt werden. Nur dann kann sich der Körper ausreichend an die Belastung gewöhnen. Erforderlich sind in der Regel mindestens drei Einheiten Sport in der Woche. Man sollte umgekehrt aber auch nicht zu häufig trainieren, weil sich der Körper sonst nicht ausreichend ausruhen und regenerieren kann.

Auf das Tempo achten und die Waage nicht zu ernst nehmen Zu Beginn des Trainings sollte ein langsames Tempo gewählt und dann die Leistung langsam erhöht werden. Nur 10 Minuten Lauftraining pro Einheit sind dabei wohl zu wenig. Wenn man jedoch nach etwa drei bis vier Monaten um die 30 oder 40 Minuten am Stück pro Trainingseinheit durchhalten kann, hat man schon ein wichtiges Zwischenziel zum Idealgewicht erreicht (an diesen Orten können Sie trainieren). Man darf sich dabei mit zunehmendem Training nicht von der Waage beirren lassen. Mit der Zeit wird auch Muskelmasse aufgebaut, die schwerer als Fett ist. Falls man sich regelmäßig wiegt, kann dabei der Eindruck entstehen, dass sich beim Abnehmen nur wenig oder gar nichts tut. In diesem Fall sollte man sich eher auf sein Gefühl verlassen, sich in den Spiegel betrachten und selbst schauen, ob der Bauch straffer ist oder die Kleidung lockerer sitzt.

Autor: Tom

Hi, ich bin Tom und möchte dir auf Jogging-portal.com zeigen, wie ich aus dem Alltag ausgebrochen bin und zum Läufer wurde. Joggen kann jeder aber ich zeige dir wie es richtig geht. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen, Lernen, Joggen und Trainieren.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teilen diesen auf
2 Kommentare
  1. Ich jogge zeit 6 Monaten. Ok, das stimmt, mein Gewicht wird nicht grösser, aber kleiner auch nicht Ich hab auch mit Zucker,Softdrink und andeen ungesunden, aber leckeren Sachen verzichtet. Hab ich kleine positive Änderungen der Figur im Spiegel erkannt 🙂 Was mach ich schlecht?

    Kommentar absenden
    • Um den Gürtel ein wenig enger schnallen zu können, zählt einzig und allein eine negative Energiebilanz: Sie müssen zum Gewichtsverlust mehr Kalorien verbrauchen, als Sie aufnehmen. So müssten Sie für eine Tafel Schokolade knapp 45 Minuten laufen. 1 Lieter Bier = 40 Minuten.

      Kommentar absenden

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.